german english

german english

aktuelles
Foto: Andrea Kemper

Das Theater Erfurt zeigt an Silvester Ralph Benatzkys Operetten-Klassiker Im weißen Rössl mit Daniela Gerstenmeyer als Ottilie. Samuel Bächli steht am Pult. 

Mine Yücel ist die Solistin beim Neujahrskonzert in der Hamburger Laeiszhalle am 31. Dezember unter der musikalischen Leitung von Anna Skryleva. Auf dem Programm stehen unter anderem Werke von Bizet, Puccini, Verdi, Dvorák und Bernstein.

"EVVIVA - Eine italienische Operngala" heißt es am 31. Dezember am Theater Bremen. Als Solist mit dabei ist der Tenor Ji-Woon Kim und Israel Gursky ist der Dirigent.

Beim 3. Sinfoniekonzert/Neujahrskonzert am Theater Regensburg ist der Tenor Deniz Yilmaz am 1. Januar unter der Leitung von GMD Chin-Chao-Lin als Solist zu hören. Auf dem Programm stehen Werke von Gounod, Saint-Saëns, Puccini und Offenbach.

Für Emily Newton beginnt das Jahr 2019 mit dem Neujahrskonzert am 1. Januar in der Koblenzer Rhein-Mosel-Halle, das unter dem Motto „Berliner Luft“ steht. Karsten Huschke dirigiert das Staatsorchester Rheinische Philharmonie. Am 3., 4. und 6. Januar ist die amerikanische Sopranistin dann als Solistin bei den Neujahrskonzerten der Staatsphilharmonie Nürnberg unter Leitung von Generalmusikdirektorin Joanna Mallwitz zu hören. „I got Rhythm“ lautet hier das Motto.

Am 4. und 24. Januar ist Brian Davis an der Staatsoper Hannover als Giorgio Germont in La traviata zu erleben. Gregor Bühl steht am Pult.

Albrecht Kludszuweit übernimmt am 6. Januar am Aalto-Musiktheater Essen die Partie der Hexe in Hänsel und Gretel. Unter der musikalischen Leitung von Friedrich Haider ist Gabrielle Mouhlen erneut als Gertrud zu hören.

Bei der Wiederaufnahme der Straus-Operette Die lustigen Nibelungen am 9. Januar am Badischen Staatstheater Karlsruhe ist der amerikanische Tenor Cameron Becker als Siegfried zu erleben. Dominic Limburg hat die musikalische Leitung.

The Turn of the Srew mit Jelena Banković und Milda Tubelyté als Flora und Miles ist am 11. Januar erste Musiktheater-Premiere des Jahres am Staatstheater Braunschweig. Regie führt Generalintendantin Dagmar Schlingmann und Iván López Reynoso dirigiert.

Das Theater Dortmund zeigt ab dem 12. Januar Thomas Enzingers Neuinszenierung von Das Land des Lächelns. Unter der Leitung von GMD Gabriel Feltz gibt Irina Simmes ihr Rollendebüt als Lisa.

Bei der Wiederaufnahme von Händels Rinaldo am 12. Januar an der Oper Frankfurt sind Elizabeth Reiter als Armida und Julia Dawson als Goffredo zu erleben. Simone De Felice ist Dirigent der Vorstellungen im Bockenheimer Depot.

Albrecht Kludszuweit singt bei der Wiederaufnahme von Salome am 19. Januar am Aalto-Musiktheater Essen den 2. Juden. GMD Tomáš Netopil steht am Pult.

Am 27. Januar feiert die Schweizer Sopranistin Marysol Schalit am Theater Bremen ihr Rollendebüt in der Titelpartie von Alban Bergs Lulu. In Marco Štormans Neuinszenierung singt Stephen Clark Theaterdirektor und Bankier. Hartmut Keil hat die musikalische Leitung.

Uwe Stickert ist in Elmar Goerdens Inszenierung von Schuberts Fierabras am Konzert Theater Bern als Eginhard zu erleben. Premiere ist am 27. Januar unter der Leitung von Chefdirigent Mario Venzago.

Am Hessischen Staatstheater Wiesbaden steht am 27. Januar die Wiederaufnahme von Candide mit der italienischen Altistin Romina Boscolo als Old Lady auf dem Programm. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Albert Horne.