german english

german english

aktuelles
Foto: Andrea Kemper

Im Rahmen der diesjährigen Winterfestspiele in Erl kommt am 28. Dezember sowie am 3. und 7. Januar Mercadantes Francesca da Rimini zur Aufführung. Unter der Leitung von Giullano Carella ist der amerikanische Tenor Theo Lebow als Lanciotto zu erleben. 

Wonjong Lee ist am 3. Januar beim Neujahrskonzert des Theaters Plauen-Zwickau als Solist zu hören. Außerdem ist der südkoreanische Tenor am 6. und 28. Januar ebendort als Prinz in Rusalka zu sehen. Die musikalische Leitung liegt jeweils in den Händen von GMD Leo Siberski.

Am 7. Januar ist Arminia Friebe am Aalto-Musiktheater Essen als Elisabeth in Tannhäuser zu hören. GMD Tomáš Netopil dirigiert die Essener Philharmoniker.

Bei der Wiederaufnahme von Eugen Onegin am 7. Januar an der Oper Frankfurt ist Elizabeth Reiter als Tatiana zu erleben. Karsten Januschke dirigiert.

Irina Simmes ist am 8. Januar am Aalto-Musiktheater Essen als Violetta Valery in La traviata zu erleben. Die musikalische Leitung hat Gianluca Marcianò.

In der Tonhalle St. Gallen steht am 12., 13. und 15. Januar Der Ring an einem Abend auf dem Programm. Unter der musikalischen Leitung von Chefdirigent Modestas Pitrenas singt Jennifer Panara die Wellgunde.

Das Theater für Niedersachen in Hildesheim zeigt am 14. Januar die Premiere von Frank Loessers Musicalsatire Wie man Karriere macht, ohne sich anzustrengen. Der südafrikanische Bariton Eddie Mofokeng übernimmt die Partie des Wally Womper, die musikalische Leitung hat GMD Florian Ziemen und Matthias von Stegmann führt Regie.

Am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin kommt am 20. Januar Wolfgang Böhmers Der geteilte Himmel zur Uraufführung. Das Musical nach Motiven von Christa Wolfs gleichnamigem Roman sieht den amerikanischen Bariton Brian Davis in der Rolle des Herrn Herrfurth. Katharina Dickopf steht am Pult und Melissa King sorgt für die szenische Umsetzung.

Hendrik Müllers Inszenierung von La clemenza di Tito feiert am 21. Januar am Theater Osnabrück Premiere. Unter der Leitung von GMD Andreas Hotz ist die Schweizer Sopranistin Marysol Schalit als Vitellia zu erleben.

Das Theater Trier zeigt ab dem 21. Januar eine Neuinszenierung von Menottis Einakter Hilfe, Hilfe, die Globolinks mit Arminia Friebe als Madame Euterpova. Wouter Padberg dirigiert und Oliver Klöter führt Regie.

In der Nürnberger Neuinszenierung von Verdis Falstaff ist die amerikanische Sopranistin Emily Newton als Alice Ford zu erleben. Premiere ist am 22. Januar. Björn Huestege dirigiert und die Regie liegt in den Händen von David Hermann.

Mit Michael Pegher als Gastone de Utorires bringt das Staatstheater Darmstadt am 28. Januar die Neuproduktion von La traviata auf die Bühne. GMD Daniel Cohen steht am Pult und Intendant Karsten Wiegand übernimmt die Regie.

Die niederländische Sopranistin Gabrielle Mouhlen ist am 28. Januar und am 4. Februar am Teatro Verdi di Trieste als Lady Macbeth in Verdis Macbeth zu sehen. Die musikalische Leitung hat Fabrizio Maria Carminati.