german english

german english

aktuelles
Foto: Andrea Kemper

Beim Burgplatz Open Air des Staatstheaters Braunschweig steht in diesem Sommer Bizets Carmen auf dem Programm. Unter der Leitung von GMD Srba Dinić sind vom 18. August bis zum 2. September Milda Tubelytė als Mercédès und Jelena Banković als Frasquita zu hören. Für die szenische Umsetzung zeichnet Philipp M. Krenn verantwortlich.
 
Bariton Hansung Yoo gibt am 1. September bei der Premiere von Das Rheingold am Staatstheater Kassel sein Rollendebüt als Donner. Die Neuproduktion steht unter der musikalischen Leitung von GMD Francesco Angelico und wird von Markus Dietz in Szene gesetzt.
 
Alexandra Scherrmann singt am 7. September bei der Wiederaufnahme von La Cenerentola am Staatstheater Oldenburg die Clorinda.
 
In der Neuinszenierung von Die Walküre am Theater Magdeburg feiert die Baritonistin Lucia Lucas ihr Rollendebüt als Wotan. Premiere ist am 8. September unter der Leitung von GMD Kimbo Ishii, Regie führt Jakob Peters-Messer. Weitere September-Vorstellungen am 16. und am 30.
 
Luzerns Intendant Benedikt von Peter setzt am 8. September in der Spielstätte „Box“ Mahlers Kindertotenlieder mit Sarah Alexandra Hudarew als Solistin in Szene. Musikdirektor Clemens Heil hat die musikalische Leitung.
 
Das Staatstheater Darmstadt zeigt am 9. September Saint François d’Assise, die einzige Oper von Olivier Messiaen. Unter der Leitung von Johannes Harneit singt der amerikanische Tenor Michael Pegher den Bruder Èlie. Intendant Karsten Wiegand zeichnet für die Regie verantwortlich.
 
Die Oper Frankfurt bringt am 12. September im Bockenheimer Depot Olga Neuwirths Lost Highway zur deutschen Erstaufführung. In Yuval Sharons Inszenierung ist die Sopranistin Elizabeth Reiter als Renee und Alice zu erleben. Die musikalische Leitung hat Karsten Januschke.
 
Bei der Wiederaufnahme von Eine Nacht in Venedig am 14. September am Aalto-Musiktheater Essen ist Albrecht Kludszuweit erneut als Caramello zu hören.
 
Eine echte Rarität steht am 15. September am Stadttheater Gießen auf dem Programm. Unter der Leitung von Eraldo Salmieri feiert Umberto Giordanos Oper Mala vita Premiere. Der türkische Tenor Deniz Yilmaz singt den Vito und Wolfgang Hofmann führt Regie.
 
In Paul-Georg Dittrichs Bremer Neuinszenierung von Fidelio ist die Schweizer Sopranistin Marysol Schalit als Marzelline zu hören. Premiere ist am 16. September unter der Leitung von GMD Yoel Gamzou.
 
Unter der musikalischen Leitung von Will Humburg feiert am 16. September an der Staatsoper Hannover Tristan und Isolde Premiere. In Stephen Langridges Inszenierung ist Khatuna Mikaberidze als Brangäne zu erleben.
 
Am 20. und 26. September übernimmt Emily Newton am Theater Hagen erneut die Titelpartie in Kiss Me, Kate!
 
Mit Jelena Banković als Lidotschka und Milda Tubelytė als Mascha zeigt das Staatstheater Braunschweig am 21. September die Wiederaufnahme von Schostakowitschs musikalischer Komödie Moskau, Tscherjomuschki.
 
Das Theater St. Gallen bringt am 22. September Haydns Oratorium Die Jahreszeiten in einer Choreografie von Beate Vollack und mit Sheida Damghani als Gesangssolistin auf die Bühne. Michael Balke steht am Pult.
 
Bei der Wiederaufnahme von Turandot am 23. September am Staatstheater Kassel ist der südkoreanische Bariton Hansung Yoo als Ping zu hören.
 
Milda Tubelytė übernimmt bei der Wiederaufnahme von Gold! am 25. September am Staatstheater Braunschweig erneut die Partie des Kindes.
 
Der Tenor Joshua Stewart ist am 28. und 30. September sowie am 2. Oktober an der Atlanta Opera in der Titelpartie von Daniel Schnyders Charlie Parker’s Yardbird zu erleben. Clinton Smith hat die musikalische Leitung.
 
Die kanadische Mezzosopranistin Julia Dawson übernimmt am 28. September zur Wiederaufnahme von Rusalka an der Oper Frankfurt die Partie des Küchenjungen.
 
Am Badischen Staatstheater Karlsruhe steht am 30. September die Wiederaufnahme von Götterdämmerung auf dem Programm. Unter der Leitung von Daniele Squeo ist Katharine Tier als 1. Norn, Waltraute und als Flosshilde zu hören.
 
Die Sopranistin Narea Son ist am 30. September bei der Wiederaufnahme von Alcina an der Staatsoper Hamburg als Oberto zu erleben. Riccardo Minasi dirigiert.