german english

german english

aktuelles
Foto: Andrea Kemper

Gabrielle Mouhlen singt am 24. Februar am Theater Magdeburg die Desdemona in Otello. Die erste Vorstellung der Neuinszenierung von Olivia Fuchs steht unter der musikalischen Leitung von GMD Kimbo Ishii.

Ab dem 24. Februar ist am Aalto-Musiktheater Essen Loriots Der Ring an einem Abend zu sehen. Unter der Leitung von Robert Jindra ist Albrecht Kludszuweit als Mime und Loge zu hören. Die szenische Einrichtung übernimmt Sascha Kron. 

Daniel Jenz übernimmt am 27. Februar am Theater Bremen die Partie des Jaquino in Fidelio. Killian Farrell dirigiert.

Beim "Donnerstagskonzert No. 5" der Jenaer Philharmonie ist die Sopranistin Elizabeth Reiter am 28. Februar mit Werken von Joseph Marx und Erich Wolfgang Korngold zu hören. Die musikalische Leitung hat Christoph Altstaedt.

Am 1. März ist die Sopranistin Milena Arsovska am Deutschen Nationaltheater Weimar erneut als Susanna in Le nozze di Figaro zu erleben. Stefan Lano dirigiert die Staatskapelle Weimar.

Sarah Alexandra Hudarew ist am 2. März am Opernhaus Zürich wieder als Mescalina in Le Grand Macabre zu sehen. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Tito Ceccherini.

An der Staatsoper Hannover steht am 6. März Berlioz‘ La damnation de Faust mit Khatuna Mikaberidze als Marguerite auf dem Programm. Mark Rohde steht am Pult.

Elizabeth Reiter ist Solistin bei der Aufführung von Samuel Barbers Knoxville: Summer of 1915 mit dem BBC Scottish Symphony Orchestra. Die Konzerte unter der Leitung von John Wilson finden am 7. März in Glasgow und am 8. März in Inverness statt. 

Das Meininger Staatstheater zeigt ab dem 8. März Othmar Schoecks Oper Das Schloss Dürande. In der Inszenierung von Ansgar Haag ist Mine Yücel als Gabriele zu erleben. GMD Philippe Bach hat die musikalische Leitung.

Am 23. März feiert am Konzert Theater St. Gallen Ulrich Wiggers‘ Deutung von L’elisir d’amore Premiere. Unter der Leitung von Pietro Rizzo singt Sheida Damghani die Gianetta.

In der Darmstädter Neuinszenierung von Rusalka feiert der Tenor Thorsten Büttner sein Rollendebüt als Prinz. Premiere ist am 23. März. GMD Daniel Cohen hat die musikalische Leitung und Luise Kautz zeichnet für die Regie verantwortlich.

Die amerikanische Sopranistin Emily Newton gibt am 27. März am Staatstheater Nürnberg ihr Rollendebüt als Cio-Cio-San in Madama Butterfly. Guido Johannes Rumstadt dirigiert.

Schon bei der Uraufführung von Georg Friedrich Haas‘ gefeierter Oper Koma im Rahmen der Schwetzinger SWR Festspiele 2016 war Ruth Weber als Michaela zu erleben. Jetzt übernimmt die Sopranistin diese Partie auch zur Uraufführung der Klagenfurter Fassung, die am 28. März Premiere feiert. Immo Karamann führt Regie und Bas Wiegers hat die musikalische Leitung.

Der amerikanische Tenor Joshua Stewart ist am 28. März in der Symphony Hall in Birmingham als Solist in Beethovens 9. Sinfonie zu hören. Das Konzert des City of Birmingham Symphony Orchestra steht unter der Leitung von Sir Simon Rattle.

Eine Opern-Rarität steht in diesem Monat am Konzert Theater Bern auf dem Programm, das ab dem 31. März eine Neuinszenierung von Philippe Boesmans‘ Reigen zeigt. Unter der Leitung von Chefdirigent Kevin John Edusei ist der Tenor Uwe Stickert als Der Dichter zu hören. Regie führt Markus Bothe.

An der Oper Frankfurt feiert am 31. März Damiano Michielettos Deutung von Schrekers Der ferne Klang Premiere. Unter der musikalischen Leitung von GMD Sebastian Weigle ist Julia Dawson als Mizi zu erleben.