german english

german english

aktuelles
Foto: Andrea Kemper

*************

Milda Tubelytė ist für den „Deutschen Theaterpreis DER FAUST 2022“ nominiert worden. Die litauische Mezzosopranistin erhielt die Nominierung für ihre herausragende künstlerische Leistung in der Kategorie „Darsteller:in Musiktheater“, und zwar für ihre Interpretation der Jitsuka Honda in Hanjo am Staatstheater Braunschweig. Die Preisvergabe findet am 26. November im Düsseldorfer Schauspielhaus statt.

*************

Das Münchener ODEON Jugendsinfonieorchester bringt Mahlers 3. Sinfonie mit der Mezzosopranistin Marlene Lichtenberg zur Aufführung: Am 25. September im Stadtsaal Kaufbeuren, am 1. Oktober im Herkulessaal München und am 3. Oktober in Metzingen im Rahmen der „Herbstlichen Musiktage“. Die musikalische Leitung hat Julio Doggenweiler Fernández. 

Bei der Wiederaufnahme von Die Zauberflöte am 1. Oktober am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin ist der amerikanische Bariton Brian Davis als Erster Priester und Zweiter Geharnischter zu sehen. GMD Mark Rohde steht am Pult.

Ted Huffmans Neuinszenierung von Die Zauberflöte an der Oper Frankfurt feiert am 2. Oktober Premiere. Unter der Leitung von Steven Sloane ist der amerikanische Tenor Theo Lebow als Monostatos zu erleben. Die amerikanische Sopranistin Elizabeth Reiter übernimmt am 5. Oktober die Partie der Ersten Dame.

Am 2. Oktober bringt das Staatstheater Nürnberg eine Neuproduktion von Die Frau ohne Schatten mit Wonyong Kang als Der Einäugige auf die Bühne. Die musikalische Leitung hat Generalmusikdirektorin Joana Mallwitz und für die Regie zeichnet Intendant Jens-Daniel Herzog verantwortlich. 

Mit Isabel Ostermanns Inszenierung von Das Rheingold startet das Staatstheater Braunschweig am 8. Oktober sein Ringprojekt. Unter der musikalischen Leitung von GMD Srba Dinić sind Jelena Banković als Woglinde und Milda Tubelytė als Wellgunde zu hören. 

Am 9. Oktober gibt Arminia Friebe bei der Premiere von Tannhäuser am Pfalztheater Kaiserslautern ihr Rollendebüt als Elisabeth. Die musikalische Leitung hat GMD Daniele Squeo und Gabriele Rech führt Regie.

Der amerikanische Tenor Michael Pegher übernimmt bei der Wiederaufnahme von Turandot am 16. Oktober am Staatstheater Darmstadt die Partie des Pong.

Narea Son singt am 25. und 30. Oktober sowie am 3. November an der Staatsoper Hamburg die Marzelline in Fidelio. GMD Kent Nagano dirigiert.

In der St. Galler Neuproduktion von Die Fledermaus ist die amerikanische Mezzosopranistin Jennifer Panara als Orlofsky zu erleben. Premiere ist am 29. Oktober unter der Leitung von Michael Balke. Die Regie liegt in den Händen von Guta Rau.  

Das Theater Bremen bringt am 29. Oktober King Arthur von Schorsch Kamerun nach Henry Purcell auf die Bühne. Marysol Schalit ist als Sopran I zu hören und Lutz Rademacher steht am Pult.

Yannick-Muriel Noah tritt am 30. Oktober in der Bonner Kreuzkirche als Solistin in Beethovens Missa solemnis auf. Karin Freist-Wissing dirigiert das Beethoven Orchester Bonn.